Klimaticket – Top oder Flop

MAINZ. Der Urgedanke der FREIEN WÄHLER ist es, für umgerechnet 1 Euro am Tag durch das ganze Land reisen zu können, nämlich mit dem 365-Euro-Ticket für Rheinland-Pfalz. Patrick Kunz, Sprecher der FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion für Mobilität, würden zunächst dennoch neue Möglichkeiten zur Mobilitätswende geschaffen, wenn man alternativ mit dem Klimaticket für 69 Euro im Monat durch ganz Deutschland fahren könne.

Patrick Kunz begrüßt daher den Vorstoß der Verkehrsbetriebe und nimmt dazu wie folgt Stellung:

„Damit aus dem 9-Euro-Ticket kein Flop wird, ist ein Nachfolgeticket unausweichlich. Aktuell hat das 9-Euro-Ticket noch nicht entscheidend zum Klima oder zur Verkehrswende beigetragen. Die überfüllten Züge werden derzeit nicht mehrheitlich von den Pendlern genutzt, die man ursprünglich erreichen wollte. Zudem benötigen Pendler verlässliche und stabile Verbindungen in annehmbarer Taktung sowohl im städtischen als auch im ländlichen Raum. Hier sehe ich noch erheblichen Nachholbedarf, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Ein virtueller Zwilling würde hier erheblich zur Netzstabilität beitragen und das modrige Ansehen des ÖPNV deutlich verbessern.

Damit Forscher und Wissenschaftler reelle Zahlen, Daten und Fakten sammeln können, muss das Reallabor Deutschland ein Jahr laufen. Eine spannende Zeit aus meiner Sicht, um dann im letzten Quartal 2023 ein ordentliches Fazit ziehen zu können. Eines steht dennoch heute schon fest: Die Verkehrsbetriebe haben geliefert und die Politik ist nun gefordert! Damit aus der gewonnenen Mobilität der Bürger kein Flop wird.“

Related Images:

Scroll to Top