FREIE WÄHLER bestätigt: Endlich Entspannung im ÖPNV

Patrick Kunz zur Kehrtwende in der Maskenpflicht

MAINZ. Die Entscheidung des Bundesgesundheitsministers Karl Lauterbach über den Wegfall der Maskenpflicht im Fernverkehr zum 2. Februar hat nun endlich auch den rheinland-pfälzischen Gesundheitsminister Clemens Hoch zum Handeln gezwungen: Auch im ÖPNV des Landes fällt zur gleichen Zeit die Maskenpflicht. Patrick Kunz, MdL, mobilitätspolitischer Sprecher der FREIE-WÄHLER-Landtagsfraktion, der noch am am gestrigen 12. Januar erneut das Aus für die Maske im ÖPNV gefordert hatte, fühlt sich bestätigt: „Schade nur, dass Gesundheitsminister Hoch erst durch den Bund unter Zugzwang gesetzt werden musste, um endlich zu reagieren!“

In den jüngsten Monaten sorgte die Maskenpflicht für großen Unmut, der den Bediensteten im ÖPNV die Arbeit unnötig erschwerte. Nachdem immer mehr Länder, darunter auch der Nachbar Baden-Württemberg, den Abschied von der Maskenpflicht erklärte, wäre es für Pendler zwischen den Bundesländern zu einem „Maske auf-Maske ab-Spiel“ gekommen. „Die Pflicht ist nicht mehr zu begründen, nachdem in Flugzeugen, auf Reisen, Konzerten, Festen, zuletzt auf Adventsmärkten und aktuell bei Karnevalsveranstaltungen keine Masken mehr nötig sind“, argumentierten Kunz und die FREIE-WÄHLER-Landtagsfraktion zuletzt immer wieder. „Ich freue mich, dass ein kleines Stück Freiheit zurückgekehrt ist. Wer eine Maske tragen möchte, kann dies tun – aber jetzt bald ohne Pflicht!“

#freiewähler #fwrlp #freiewählerlandtagsfraktion #landtagrlp #Landtag #rheinlandpfalz #ÖPNV #maskenpflicht #Lauterbach #clemenshoch

Related Images:

Scroll to Top