„Kinder brauchen die Chance auf einen guten, gesunden Start ins Leben“

Helge Schwab sorgt sich um die Sicherstellung der Grundversorgung durch niedergelassene Kinderärzte

MAINZ. „Kinder brauchen überall die Chance auf einen guten, gesunden Start ins Leben!“ Helge Schwab, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und gesundheitspolitischer Sprecher der FREIE-WÄHLER-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz, sorgt sich um die Sicherstellung der ärztlichen Grundversorgung durch niedergelassene Ärzte in der Neonatologie und Pädiatrie. Daher stellte Schwab nun eine Kleine Anfrage an die Landesregierung.

Auslöser war ein offener Brief an Gesundheitsminister Clemens Hoch und die Landtagsfraktionen. Im Bereich Montabaur soll es keine Möglichkeit geben, rechtzeitig einen betreuenden Kinderarzt für die planbaren Vorsorgeuntersuchungen des Kindes einer werdenden Mutter zu finden (Gelbes Heft). Es handelt sich im geschilderten Fall nicht um eine Akutbehandlung, sondern um eine frühzeitig terminierte pädiatrische Routineuntersuchung und eine pädiatrische Grundversorgung.

Der gesundheitspolitische Sprecher der FREIEN WÄHLER will unter anderem von der Landesregierung wissen in welchem Ausmaß ihr die Situation im Westerwald oder auch in anderen Regionen bekannt ist und welche konkrete Maßnahmen angedacht sind, um eine ausreichende kinderärztliche Versorgung sicherzustellen.

Helge Schwab: „Die zuverlässige ärztliche Versorgung durch ,Kinderhausärzte‘ ist unverzichtbar, denn Kinder sind keine kleinen Erwachsenen.“  Durch die routinemäßigen Vorsorgeuntersuchungen der Kinderärzte, können Eltern und ihre Kinder gut begleitet werden. „Frühzeitige Beratungen, Hilfen und gezielte Förderungen ermöglichen unseren Kindern die Chance, gesund aufzuwachsen und sich bestmöglich zu entwickeln. Dazu brauchen wir flächendeckend niedergelassene Kinderärzte.“ 

Scroll to Top