Der Bund hat geliefert – das Land muss folgen

Für Patrick Kunz muss nach dem bundesweiten 49-Euro-Ticket nun in Rheinland-Pfalz auch das 365-Euro-Ticket für Schüler, Auszubildende und Senioren kommen

MAINZ. „Die jetzt erzielte Einigung zwischen Bund und Ländern auf ein bundesweites 49-Euro-Ticket macht Sinn“, erklärt Patrick Kunz, energie- und klimapolitischer Sprecher der FREIE-WÄHLER-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz. „Überall dort, wo Menschen kein günstigeres Jobticket nutzen können, ist das 49-Euro-Ticket der richtige Einstieg in den ÖPNV. Um diesen voranzubringen, wurden nun endlich Nägel mit Köpfen gemacht.“

Der FREIE-WÄHLER-Landtagsabgeordnete verhehlt nicht, dass ihm das von seiner Fraktion favorisierte 365-Euro-Ticket lieber gewesen wäre. Daher heißt die Einführung des 49-Euro-Ticket für ihn nicht, dass das Land nun die Hände in den Schoß legen könne. „Denn offen ist immer noch ein 365-Euro-Ticket für Schüler und Auszubildende in Rheinland-Pfalz – so wie es die Stadt Mainz bereits eingeführt hat.“

Das Nachbarland Hessen geht sogar noch weiter und bietet ein 365-Euro-Ticket auch für Senioren an. „Damit Mobilität auch im Alter nicht zur finanziellen Belastung wird, wäre dies die folgerichtige Entscheidung auch für Rheinland-Pfalz. Während alle Beteiligten ihr Bestes geben, um den ÖPNV weiter voranzubringen, verschläft die rheinland-pfälzische Ampel eine weitere Chance, das Land nachhaltig zu gestalten.“

Related Images:

Scroll to Top