Spiegel und Dreyer nach der Flutkatastrohe: „Niemand soll im Winter frieren müssen“

Stimmt das? Schildert uns Eure Situation!

MAINZ. „Niemand soll im Winter frieren müssen!“ Mit diesem Satz in Richtung der im Juli 2021 von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen wurde die ehemalige rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin und heutige Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) in den Medien zitiert. Auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer betonte: „Niemand soll im Winter frieren müssen. Daran arbeitet die Landesregierung Hand in Hand mit den Gasversorgern, dem Handwerk und den Unternehmen.“

Doch die Realität sieht offenbar anders aus. Immer wieder ist von Betroffenen zu hören, die bei den winterlichen Temperaturen nach wie vor ohne funktionierende Heizung auskommen müssen. Wir möchten diese Angelegenheit weiter verfolgen und fragen: Wie sieht es bei Euch aus? Verfügt Ihr über eine Heizung oder ist von den Versprechungen der Landesregierung nichts zu spüren?

Schildert uns Eure Situation und schreibt eine Mail an 𝗽𝗿𝗲𝘀𝘀𝗲𝘀𝘁𝗲𝗹𝗹𝗲@𝗳𝘄-𝗹𝗮𝗻𝗱𝘁𝗮𝗴-𝗿𝗹𝗽.𝗱𝗲.

Scroll to Top