Notarzt

Ärztliche Versorgung sicherstellen – mehr Studienplätze schaffen

Helge Schwab untermauert Forderung nach 250 zusätzlichen Studienplätzen in der Humanmedizin MAINZ. „In Rheinland-Pfalz brauchen wir 250 zusätzliche Studienplätze im Fach Humanmedizin“, erneuerte Helge Schwab, gesundheitspolitischer Sprecher der FREIE-WÄHLER-Landtagsfraktion, seine Forderung, die er bereits mehrfach im Plenum des rheinland-pfälzischen Landtags gestellt hatte. In seiner Rede zum Antrag „Entschlossen dem Ärztemangel entgegenwirken – Ausweitung der Studienkapazität …

Ärztliche Versorgung sicherstellen – mehr Studienplätze schaffen Weiterlesen

Notärztemangel: Helge Schwab in SWR Aktuell

Krankenhäuser in finanzieller Schieflage, Arzneimittel- und auch Notärztemangel herrschen in Rheinland-Pfalz. Zu letzterem Thema äußerte sich Helge Schwab, gesundheitspolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz in SWR Aktuell und lieferte als Beispiel die Lage in der Westpfalz. “Gestern kein Notarzt, heute kein Notarzt und morgen wahrscheinlich auch kein Notarzt – an diesem Wochenende …

Notärztemangel: Helge Schwab in SWR Aktuell Weiterlesen

42. Plenarsitzung – Lisa-Marie Jeckel in Vertretung für Helge Schwab zu “Aktuelle Situation der Notarztstandorte in Rheinland-Pfalz” – mit Video

Besprechung der Großen Anfrage der CDU-Fraktion Auf die Frage der CDU „wie die Notarztstandorte personell besetzt waren (planmäßige und besetzte Stellenzahl und Beschäftigungsstatus)“ antworte die Landesregierung am Beispiel Kusel für die Stellenzahl: „Besetzung durch die Abteilung für Anästhesiologie ohne explizit ausgewiesenen Stellenschlüssel ergänzt durch zwei festangestellte Notärzte und freiberuflich tätige Ärztinnen und Ärzte“. Als Hinweis …

42. Plenarsitzung – Lisa-Marie Jeckel in Vertretung für Helge Schwab zu “Aktuelle Situation der Notarztstandorte in Rheinland-Pfalz” – mit Video Weiterlesen

Joachim Streit fassungslos über die Gewalt gegen Blaulichtfamilie

Entschiedenes Vorgehen gegen die Täter gefordert MAINZ. Fassungslos machen den Vorsitzenden der FREIE-WÄHLER-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz, Joachim Streit, über die Gewalt gegenüber Rettungskräften und Polizei in der Silvesternacht – unter anderem auch im rheinland-pfälzischen Koblenz. „Diese schäbigen Angriffe sind aufs Schärfste zu verurteilen, die Justiz muss diese Taten mit allen Konsequenzen verfolgen und dagegen vorgehen. Leider …

Joachim Streit fassungslos über die Gewalt gegen Blaulichtfamilie Weiterlesen

Nach oben scrollen